Radausflug nach Passau

Am 19. Mai 2012 mutierte der Musikverein beinahe zu einem Sportverein.

 

Uns packte der Ehrgeiz, und wir trafen uns nach Mittag, um nach Passau zu radeln. Abgesehen von einer kleinen Panne, bei der wir einen unserer 13 kleinen Negerlein verloren, kamen wir problemlos nach Passau.


Um 15.00 startete die Stadtführung in Passau mit Barbara Salletmayr. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an die Barbara für die Führung, die sie dem Musikverein gratis machte. Sie war sehr informativ und sehr gut gestaltet. Manche Herzchenjäger konnte man beim Quiz nicht mehr bremsen. Wir erfuhren viel über die drei Flüsse, über die Zeit der Regierung von den Bischöfen und Kardinälen, und auch über aktuelle Ereignisse in der Stadt. Zum Abschluss wurde noch der Passauer Dom besichtigt und der Passauer Tölpel.

 

Nach dem kulturellen und informativen Teil wurde es dann gemütlich. Im Hacklberger Biergarten erfrischten wir uns mit einem kühlen radler und einem deftigen Essen. Da an diesem Abend das Spiel Chelsey gegen Bayern war, hatten die Herren einen etwas unruhigen Hintern. So radelten wir um 18.00 wieder zurück. Der Nachhauseweg gestaltete sich sehr unkompliziert. Lediglich ein paar Leute hörte man klagen, dass das Hinterteil sich mit dem Radsattel nicht mehr verträgt. Manche, und da zähle ich mich auch auf jeden Fall dazu, spürten nach dieser Radltour ihren Körper mal wieder so richtig.